FNH Blog/Health/Unsere Verdauungsenzyme

Unsere Verdauungsenzyme

Friday, February 24, 2023

Verdauungsenzyme sind Proteine, die von verschiedenen Organen wie der Bauchspeicheldrüse, der Leber und dem Dünndarm produziert werden und helfen, Nahrungsmittel in kleinere Bestandteile zu zersetzen

Sie tragen zur Aufspaltung von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten bei und ermöglichen so die Aufnahme von Nährstoffen durch den Körper.

Es gibt verschiedene Arten von Verdauungsenzymen, die jeweils eine spezifische Funktion haben. Proteasen zum Beispiel spalten Proteine in kleinere Peptide und Aminosäuren, Lipasen zerlegen Fette in Glycerin und Fettsäuren, und Amylasen brechen Kohlenhydrate in kleinere Zuckerbausteine auf.

Die Aktivität von Verdauungsenzymen hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Art der Nahrung, der pH-Wert im Magen-Darm-Trakt und der Temperatur im Körper. Manche Enzyme werden beispielsweise von sauren Bedingungen im Magen inaktiviert, während andere erst bei höheren Temperaturen im Dünndarm aktiv werden.

Ein Mangel an Verdauungsenzymen - was aufgrund von starken Entzündungen, Stress, hohen Mengen an verarbeiteten Lebensmitteln und Medikamenten geschieht -, kann zu verschiedenen Symptomen führen, abhängig von der Art des Enzymmangels und der Nahrungsmittel, die konsumiert werden. Mögliche Symptome eines Enzymmangels können sein:

  • Blähungen und Durchfall: Ein Mangel an bestimmten Enzymen, wie beispielsweise Lactase, kann zu Schwierigkeiten bei der Verdauung von Milchprodukten führen und zu Blähungen und Durchfall führen.
  • ​Untergewicht: Ein Mangel an Enzymen kann dazu führen, dass der Körper weniger Nährstoffe aufnehmen kann, was zu einem Gewichtsverlust führen kann.
  • Mangelernährung: Ein Mangel an bestimmten Enzymen kann dazu führen, dass der Körper wichtige Nährstoffe nicht ausreichend verdauen und aufnehmen kann, was zu Mangelernährung führen kann.
  • ​Magenbeschwerden: Ein Mangel an Enzymen kann zu Magenbeschwerden wie Bauchschmerzen und Übelkeit führen.
  • ​Weitere Symptome wie Ermüdung, Säurereflux/Aufstossen, sehr trockene Haut, träge Schilddrüse etc.

Es ist wichtig zu beachten, dass ein Enzymmangel nicht die einzige Ursache für diese Symptome sein kann und dass es immer ratsam ist, einen Arzt zu konsultieren, um die genaue Ursache festzustellen und eine angemessene Behandlung zu erhalten. Eine Supplementierung mit Verdauungsenzymen kann in solchen Fällen hilfreich sein. Es ist jedoch wichtig, dass jegliche Supplementierung immer mit einem Arzt oder einer medizinischen Fachkraft besprochen wird, um unerwünschte Nebenwirkungen zu vermeiden.

Um die Verdauungsenzyme auf natürliche Weise anzukurbeln, so lautet die Regel: KAU DEIN ESSEN! Wenn Sie ihr Essen kauen, setzt ihr Mund Enzyme (über Speichel) frei, um diesen wunderbaren Verdauungsprozess zu starten. Es gibt Lebensmittel, die sogar diese Verdauungsenzymen auf natürlicher Weise produzieren, wie Papaya, Ananas, Kiwi, Mango, Honig, Kefir, Avocado, Ingwer usw.

Samanta.webp

SAMANTA CHILLELI

Hallo liebe FNH-Community

Ich heisse Samanta und bin seit 2018 Teil der FNH-Familie. Während dieser Zeit habe ich als Personal Coach gearbeitet und leitete unter anderem unsere «super-coolen» Gruppenstunden. Eine weitere Leidenschaft nebst dem Coaching ist Kochen und Essen. Seit ich nicht mehr auf der Fläche arbeite, suche ich für Dich interessante Berichte und tolle leckere Rezepte….ganz nach dem FNH-Motto: Fitness, Nutrition and Health. Stöbere ruhig in unserem Blog und lass Dich inspirieren. Ich freue mich sehr auf Dein Feedback!